Wanderneuerung im Kletterzentrum

Wie ihr sicher schon mitbekommen habt, ist derzeit unsere Kletterhalle bis Ende Januar geschlossen. Auf der Hauptversammlung im September wurde beschlossen den grauen Wandteil zu erneuern. Die 1996 eingebaute Wand aus Fiberglas war zwischenzeitlich schon sehr in die Jahre gekommen und deutlich marode geworden. Um Kosten zu sparen sollte der Abbau der alten Wand in Eigenleistung erbracht werden. Und so trafen sich am 06. Januar 5 fleißige Helfer unter Organisation von Hallenwart Armin um mit dem Abbau zu starten. Selbst unser 1. Vorsitzender ließ es sich nicht nehmen uns bei der Aktion tatkräftig zu unterstützen. Eingeplant waren ursprünglich 2-3 Tage zum Abbau.
 
Begonnen wurde damit, die Seitenabdeckungen am rechten und linken Wandende abzumontieren. Anschließend konnten die einzelnen Wandteile von der Rückseite losgeschraubt und abgeseilt werden. Da es hinter der Wand doch sehr staubig war, empfahl es sich auch hier eine Schutzmaske zu tragen. Nach den ersten Elementen wurde das Team immer routinierter. Bereits zur Mittagspause war beinahe die Hälfte abgebaut. Und bis zum Abend hatten wir es tatsächlich geschafft die komplette Wand an nur einem Tag abzubauen. Aber seht selbst, wir haben das Ganze für euch im Zeitraffer festgehalten.
 
 
Der zweite Tage konnte dann genutzt werden die Wandelemente zu entsorgen, die Unterkonstruktion vom Staub zu befreien und klar schiff zum machen.
Bis Ende Januar wird nun die neue Wand von CB eingebaut. Ihr dürft gespannt sein. Da wir außerdem auch die Weihnachtsferien genutzt haben um mit Hilfe der Kraxxler alle anderen Griffe abzuschrauben und zu waschen, erwartet euch Ende Januar nicht nur die neue Wand sondern auch jede Menge neuer Routen.
Danke an alle freiwilligen Helfer die bei dieser Aktion so tatkräftig mitgeholfen haben.