Erfolg in Stuttgart

Bei den großen startete Flora mit den Bouldern. Während die ersten beiden gut klappten war der dritte Koordinationsboulder nicht so ihr Ding. Die ungeliebte Speedroute klappte in einer für sie flotten Zeit. An der Station im Außenbereich konnte sie die Route durchsteigen. Auch die Boulder galangen ihr bis zum Top, auch wenn das "Gesicht" einen zweiten Versuch benötigte, bevor das Ohr (Alias Topgriff) "gehalten" werden konnte. An der letzten Station mit drei Routen waren zwei recht Anspruchsvolle dabei. Die Schwerste sah keine Topbegehung, da waren die vier Punkte von Flora schon richtig gut und in einer weiteren gab es an runden Griffen gepumpte Unterarme und acht Punkte. Das reichte in Summe für einen guten 10. Platz bei den Mädchen 1.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Routen für die Kleinen mussten schon ganz bezwungen werden, und auch in den Bouldern sollte man  sich nicht zu viele Versuche gönnen, um zu gewinnen. Emma konnte alle Boulder toppen, das "Gesicht" allerdings erst im dritten Versuch. Dafür legte sie die schnellste Speed-Zeit in ihrer Altersklasse hin. Leider fehlte in einer Route noch ein Griff, so dass es aber zum sensationellen dritten Platz bei den Mädchen 2 reichte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Luna brauchte einen Versuch weniger für das "Gesicht" beim Bouldern und konnte alle Routen bis zum Top klettern. Nur beim Speed war sie etwas langsamer als Emma und so reichte es sogar zum zweiten Platz bei den Mädchen 2.

Wen interessiert was alles geklettert werden musste kann sich die Routen- und Boulderdemos bei Youtube anschauen:

https://youtu.be/OnqGft1LQyM,

Es gab sogar einen Livestream vom Wettkampf:

Flora im gelben Boulder,

erster Versuch im Hangelboulder

zweiter Versuch im Hangelboulder

Luna im Murmelboulder

Emma im Murmelboulder

 

Die komplette Ergebnisliste ist auf climbingteam.de zu finden:

Ergebnisse Stuttgart .pdf