Häfler Gipfelstürmer starten erfolgreich in die Hochtourensaison

Vom 26.06. bis 28.06.2015 fand der alljährliche Hochtourenkurs 1 des DAV Friedrichshafen statt. Dabei lernten 17 Teilnehmer die Grundlagen der Fortbewegung und Sicherung in Eis und Schnee. Der Morteratschgletscher bietet in jedem Jahr nicht nur ein perfektes Übungsgelände mit Firnfeldern, Gletscherspalten und Steileis, sondern wartet auch mit einem wunderschönen Ausblick auf Piz Palü und Piz Bernina auf.

Ging es am Freitag noch um vermeintlich profane Dinge, wie das Gehen mit Steigeisen und die Fortbewegung in einer Seilschaft, war der Samstag der Rettung eines in die Gletscherspalte gefallenen Kameraden sowie dem Bremsen im steilen Firn gewidmet.

htk 1 15

Auf dem Gipfel des Piz Morteratsch (Foto: Nikolaj Kübler)

Am Sonntag folgte dann das Highlight des Kurses: die gemeinsame Besteigung des 3751m hohen Piz Morteratsch. Im Schein der Stirnlampen ging es bereits um 4.45 Uhr los. Nach einfachen Passagen im unteren Teil des Bergs folgten einige aufgrund der Verhältnisse durchaus anspruchsvolle Klettereien im zweiten Grad. Mittlerweile war die Sonne aufgegangen und wir genossen das grandiose Wetter. Über einen steilen Gletscher ging es dann auf den Felsgipfel, von dem aus wir einen grandiosen Ausblick auf den benachbarten Piz Bernina mit seinem berühmten Bianco-Grat hatten. Etwas weiter entfernt leuchteten uns die Gletscher von Monte Rosa und Ortler entgegen. Nach dem nicht minder anspruchsvollen Abstieg zurück zur Bovalhütte waren alle zu Recht stolz, ihre allererste Hochtour derart gut gemeistert zu haben – eine tolle Leistung von allen Beteiligten!