Riedberger Horn: DAV sieht Alpenplan durch Koaliationsvertrag in Bayern massiv gestärkt Bayern

Gemeinsam mit vielen Naturschutzverbänden hat der Deutsche Alpenverein für den Erhalt des Alpenplans gekämpft. "Unser Engagement trägt jetzt Früchte", freut sich DAV-Vizepräsident Rudi Erlacher. Denn im heute unterzeichneten Koalitionsvertrag zwischen CSU und Freien Wählern heißt es: "Die Änderungen im Alpenplan werden wir rückgängig machen." Für Erlacher ist klar: "Diese Rücknahme macht den Alpenplan stärker denn je. In nächster Zeit wird wohl kaum jemand wagen, den Alpenplan erneut zu ändern."

Lesen Sie mehr dazu unter: https://www.alpenverein.de/der-dav/presse/presse-aktuell/koalitionsvertrag-in-bayern-dav-sieht-alpenplan-massiv-gestaerkt_aid_32431.html

Claudia Huesmann