16. Vereinsmeisterschaften

 

Nach einer Woche Vorbereitung war es soweit. Am Samstag den 8. November fanden die alljährlichen Kletterhallenmeisterschaften des DAV Friedrichshafen statt. Schon am Morgen trafen die ehrenamtlichen Helfer der Kraxxler Gruppe ein, um noch die letzten Ecken zu putzen und die die Verpflegung für die Starter vorzubereiten. Zur Mittagszeit trafen auch bald die Kletterer ein, die sich auf die Klassen männliche Jugend, Herren und Damen aufteilten. Jeder hatte fünf Routen zu meistern und dabei die Chance sich für das Finale zu Qualifizieren. Obwohl dafür fünf Stunden Zeit gegeben waren, hatten einige ihr Pensum bereits nach eine Stunde durchstiegen. Hatte man für die Qualifikation zwar nur einen Versuch pro Kletteroute, war bei vielen doch der Ehrgeiz gepackt und so sah man sie die unbekannten Kletterwege - nun außerhalb der Wertung - wieder und wieder zu probieren.

Beim Fachsimpeln über die neuen Routen ließ sich dann auch die Zeit bis zum Finale leicht überbrücken. Für die Finalisten hieß es dann erst mal ab in die Isolation, sollte doch jeder die Kletterschwierigkeiten mit seiner Technik lösen. Vorher durfte die Finalroute noch einmal ausführlich in Augenschein genommen werden. Obwohl die Starter gegeneinander antraten, wurde dabei gemeinsam beraten wie man die Schwierigsten Stellen erklettern könnte.

Den Anfang machten dann die männliche Jugend, bei denen Johannes Waldinger das länge Stück in der Dach-Route durchstieg, neben ihm standen Heinrich Lange als zweiter und Felix Honold als dritter auf dem Podest. Bei den Damen konnte sich, wie auch im Vorjahr, Sabine Schäfer durchsetzen, gefolgt von Ursel Belser und Marithe Ritter. Die Final-Route der Herren konnte nur der junge Lorenz Kratzert durchsteigen und sich damit den ersten Platz sichern. Hier belegte Michael Oettel den zweiten und Andreas Leon den dritten Platz.

 

Ergebnisliste Vereinsmeisterschaften 2014

 

Nach der Siegerehrung ging es in den gemütlichen Teil über. Der nicht in die Länge gezogen wurde. Wollten doch die meisten Starter am nächsten Tag selbst zu Helfern werden. Der Baden-Württembergische Kids-Cup stand an, und diesmal hatten sich über 100 Kinder angemeldet.

Der Sieg war ihm damit sicher: Lorenz Kratzert beim Durchstieg der Finalroute

Doch nicht nur Kinder wurden erwartet. Bei vielen kamen Eltern, Großeltern, Trainer, und Freunde zum Schauen und Anfeuern mit. Offensichtlich passen so viele Menschen nicht gleichzeitig in die kleine Friedrichshafener Kletterhalle. Zum Glück war das Wetter für November sehr angenehm und so konnte vor der Halle auf Bierbänken gesessen werden. Hier konnten Kaffee & Kuchen, der von den ehrenamtlichen Helfern des DAV gebacken wurde gemütlich verzehrt werden.

 

Drinnen war es jedoch alles andere als gemütlich. Auch für die kleinen hatten unsere Routen Schrauber je drei Kletterwege pro Altersgruppe eingebaut. Die wollten natürlich genauso wie die Boulder und die Schnelligkeitsroute betrachtet werden. Nach einer kurzen Vorstellung der Routen ging es dann auch endlich los. An jeder Station zeigten die kleinen wie gut sie die senkrechten Wände erklimmen konnten. Da beide Altersgruppen die Speedroute auf Geschwindigkeit ersteigen mussten, herrschte hier ein entsprechender Andrang. Obwohl Sicherer und Betreuer angespornt von der Schnelligkeit der Kletterer alles gaben, musste das Wettkampfende etwas nach hinten geschoben werden, damit alle Kinder die Zeit hatten hier zu klettern. Der Stimmung tat dies aber keinen Abbruch. Ehr im Gegenteil sammelten sich die Leute um die Router und es wurde kräftig angefeuert.

 

Nachdem die letzten Kids auch hier ihre hervorragende Leistung gezeigt hatten, wurden Punkte ausgewertet und man ging schnell zur Siegerehrung über. Dort wurden neben richtigen Kletterpokalen auch Preise von unseren großzügigen Sponsoren Vaude, CB, Sport Schmidt und Sport Jakob überreicht.

Stolze Sieger mit tollen Preisen

Bei den Mädchen im Alter von 10 bis 13 konnte sich Nina Ulitzsch vom DAV Reutlingen den höchsten Platz auf dem Podest sichern. Danach folgten Yaisa Natterer (DAV Stuttgart) und Helen Danco (DAV Reutlingen), die sich punktegleich den zweiten und dritten Platz teilen. Bei den Jungs 1 gewann Emil Zimmermann vor Anton Berger (beide DAV Freiburg). Jakob Schneidt vom DAV Schwäbisch Gemünd konnte sich durch eine gute Leistung an der Speed-Route den dritten Platz sichern. In der Kategorie Mädchen 2 (Jahrgang 2005-2008) gewann Lene Lobreyer vom DAV Schwaben. Hier teilten sich Laura Schölzel (DAV Schwaben BG Aalen) und Lara Lope-Aichele (DAV Schwarzwald) den zweiten und dritten Platz. Bei den Jungs 2 gewann Finnn Jung vom DAV Heilbronn vor Tristan Heinz (DAV Schwarzwald) und Robin Schüßler (DAV Stuttgart) kam auf den dritten Platz.

 

Ergebnisliste Baden-Württembergischer Kids-Cup Friedrichshafen 2014

 

Nach der Siegerehrung leerte sich die Kletterhalle schnell, war es auch schon recht spät geworden, und viele hatten noch einen weiten Rückweg zurückzulegen. Aber ruhiger wurde es trotzdem nicht. Zuerst waren noch einmal die freiwilligen Helfer des DAV Friedrichshafen gefragt alles abzubauen und aufzuräumen. Noch bevor sie damit fertig waren kamen auch die Routenschraube und fingen an neue Kletterwege einzubauen. Damit Jung und Alt wieder klettern und trainieren kann. Für die nächsten Meisterschaften in einem Jahr.

 

 

Bilder beider Veranstaltungen:

Vereinsmeisterschaften_1                                                Vereinsmeisterschaften_2

Kids Cup