15. Vereinsmeister

 

In dem spannenden Wettkampf traten zunächst 56 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an, die in ihren Kategorien jeweils fünf bis sechs Qualifikationsrouten bestreiten mussten. Wer sich dabei in den anspruchsvollen und abwechslungsreichen Vorrunden für das Finale qualifizieren konnte, sah sich mit einer besonders schwierigen Aufgabe im extremen Überhang konfrontiert. So kamen auch die zahlreichen Zuschauer auf ihre Kosten, da sie ein emotionales Finale mit spektakulären und technisch hervorragenden Kletterzügen, aber auch manchen verfrühten Absturz sahen.

 

In der weiblichen Jugend konnte Lisa Eisele den ersten Platz belegen, dicht gefolgt von Vera Meschenmoser und Nathalie Huber.

 

Bei der männlichen Jugend behauptete sich Lorenz Kratzert erneut und wurde Erster vor Lars Keller und Johannes Waldinger.

 

 

Bei den Damen errang Sabine Schäfer die Spitzenposition, gefolgt von Antonia Maier und Marie Jeutter. Für eine Überraschung sorgte Lucie Plankensteiner von der DAV-Sektion Erlangen, die außer Konkurrenz mitkletterte und als einzige sämtliche Routen durchstieg.

Neue Vereinsmeisterin Sabine Schäfer

Sabine Schäfer auf dem Weg zum Sieg

 

Bei den Herren konnte sich Benjamin Wengert durch seine Geschwindigkeit den ersten Platz sichern, knapp vor Adam Dohnal. Drittplatzierter wurde der ehemalige Sektionsvorsitzende Gerald Kratzert.

Neuer Vereinsmeister Benjamin Wengert

Benjamin Wengert auf dem Weg zum Sieg

 

 

Am zweiten Tag ging es dann mit dem Baden-Württembergischen Kids Cup weiter. 57 Kinder aus ganz Baden-Württemberg kämpften um den Sieg. Hier machte Solveig Brose bei den Mädchen 1 den ersten Platz. Alice Hilbert konnte sich in ihrer Altersklasse (Mädchen 2) durch das Toppen aller Routen und Boulder den ersten Platz souverän sichern.

 

Bei den Jungen waren Linus Bader (Jungen 1) sowie Chris Fleschut (Jungen 2) die Erstplatzierten.

 

Bilder:

Vereinsmeisterschaft 16.11.13

Kids Cup 17.11.13