Skilehrer und Skitourenleiter auf den neuesten Stand

Am vergangenen Wochenende bereitete sich das Ski- und Freeride-Lehrteam des DAV Friedrichshafen gemeinsam mit den Skitourenführern des Vereins in Ischgl/Galtür auf die soeben begonnene Wintersaison vor. Bei der Schulung durch vier staatlich geprüfte Skilehrer des DAV-Hauptvereins in München blieben keine Wünsche der 26 Teilnehmer unerfüllt. Während eine Gruppe sich auf die skitechnischen Anforderungen beim Schulen und Fahren im freien Gelände mit Tiefschnee konzentrierte, wurden die DAV-Skilehrer der zweiten Gruppe über die aktuellen Erkenntnisse und Methoden in der Skitechnik und Methodenlehre informiert. In einer gesonderten dritten Gruppe wurde der Skilehrernachwuchs des Vereins auf die umfangreiche Ausbildung zum DAV-Skilehrer vorbereitet. Dass der Schwerpunkt bei Skitouren nicht nur im Aufstieg, sondern auch in der Abfahrt liegt, erfuhren die Teilnehmer der vierten Gruppe. Dabei wurden die Skitourenleiter gezielt in neue Abfahrtstechniken abseits der Piste eingewiesen. Damit wurden alle Guides entsprechend ihrer Kurse auf der Piste oder im Varianten- und Tourenskilauf optimal auf den Winter vorbereitet. Neben dem reinen Skilauf fördert der DAV Friedrichshafen damit auch die Zusammenarbeit zwischen den Fachübungsleitern, um auch in Zukunft ein attraktives Winterprogramm für die stetig steigenden Mitgliederzahlen anbieten zu können.

Bericht: Tobias Frank
Bild: Stefan Häfele