Herbstwanderung am Samstag, 24. Oktober 2015

Herrliches, sonniges Herbstwetter veranlasste 19 Wanderer mit Günter Wolf, die 5 Seen und 1 Weiher im Hinterland von Kressbronn, zu erkunden. Deshalb waren wir alle gespannt darauf, welche Seen dies nun sind?

Die Fahrt ging von Immenstaad nach Kressbronn und weiter nach Nitzenweiler zum Parkplatz Gasthaus Seerose. Der Weg lief nahe am Südufer des idyllischen Schleinsees (1. See) vorbei, durch Feld und Wald. Weiter führte uns der Weg zum Degersee (2. See), direkt zum Ufer mit einem romantischen Ausblick auf die andere Seite zum dem kleinen Ort Degersee. Dann wanderten wir am Ort Wettis vorbei zum Muttelsee (3. See). Die Zuflüsse des Sees bestehen aus Drainwasser und mehreren seeinternen Quellen. Halb umrundeten wir nun den Muttelsee und kamen in die Nähe des Hirrensee (4. See, Naturschutzgebiet). Dieser See ist ein Flachmoor. Vorhandene Drainagen müssen reduziert werden, damit sich der Wasserhaushalt wieder verbessert. Weiter folgten wir dem Weg zum Kammerweiher. Der Weiher liegt in der Nähe von Hiltensweiler. Eine Legende besagt, dass dort eine Glocke von Hiltensweiler versenkt sein soll. Wir liefen ein Stück den Kammerweiher entlang, gingen durch den Wald bergan, kamen aus dem Wald heraus und erblickten von oben den Wielandsee (5. See). Über Busenhaus und dem Jubiläumsweg durch den Wald auf einem Drumlinrücken ging es zurück. Er bot uns eine herrliche Aussicht auf den darunter liegenden Schleinsee. Im Hofgut am Schleinsee stärkten wir uns mit Kaffee und Kuchen. Dann waren es nur noch wenige Meter bis zum Parkplatz in Nitzenweiler.

Danke an Günter Wolf für die schöne, unterhaltsame und informative Wanderung.

H. Janzer