Bericht über die Halbtagsradtour im Linzgau am 30. Mai 2015

Ideales Wetter statt der angekündigten Regenschauer, eine herrliche Gegend, was will man mehr.

4 Radler - 3(!) davon mit Pedelec - starteten in Kippenhausen und fuhren auf fast ebener Strecke auf gut ausgewählten, verkehrsarmen Straßen und Wegen, später mit Blick auf Heiligenberg, durch das Hinterland zunächst Richtung Salem.

Nun wurde es anstrengender, denn auf dem Weg nach Frickingen - Altheim geht es stetig aufwärts und ein „Buckel“ reiht sich an den anderen, wie unser nicht motorisierter Mitfahrer Günter gut gelaunt bemerkte. Den Turm von Hohenbodmann, der nun in Sichtweite kam, ließen wir zum Glück von Günter rechts liegen.

Nach etwa 30 Kilometern machten wir zu Fuß einen lohnenden Abstecher zur Kapelle „Maria im Stein“.

Vorbei an Bruckfelden und Lippertsreute war bei Andelshofen die letzte Steigung zu überwinden, bevor uns dann die rasante Abfahrt nach Überlingen brachte. Dort genossen wir bei Sonnenschein das Flair der Promenade.

In flottem Tempo ging’s dann, am See entlang, wieder Richtung Heimat.

Herzlichen Dank an Albert für die Ausarbeitung dieser schönen Tour.

Franz Jankowiak