Wanderung um den Mindelsee am 26. April 2014

Wieder wanderte die Immenstaader Ortsgruppe des DAV: Diesmal im Gebiet des Mindelsees bei Radolfzell-Markelfingen. Die Immenstaader dürfen sich über diese DAV-Gruppe mit den erfahrenen und freundlichen Mitgliedern freuen und dem Motto: "Komm mit" folgen. Die Tour war erlebnisreich und schon bald hörte man den Krebsbach rauschen. Die für diese Jahreszeit fortgeschrittene Natur bot Blumenwiesen mit blühenden Obstbäumen, Moorlandschaft mit Fröschen, Störchen, Butterblumen und Gräsern. Selbst eine Blindschleiche groß und schön gezeichnet schlängelte sich über den Weg. Plötzlich erschien das neu-renovierte Schloss Freudental auf der Kuppel umgeben von vielen Blumenwiesen mit dem blauen Salbei, Skabiose und Günzel oder dem gelben Jakobs-Kreuzkraut, Hahnenfuß und Löwenzahn, auch das Vergissmeinnicht und vieles mehr war zu entdecken. Nach einer Weile erreichte man den Ort Freudental mit seinen teils renovierten nostalgischen Häusern. Beeindruckend waren die Lämmerwiesen mit den vielen neugeborenen Lämmchen, die auf wackeligen Beinen nach der Mutter riefen. Bewundernswert war dann die Hilfe der Schäferinnen bei der Geburt eines Schäfchens. Obschon man die Ruhe der Natur genoss, konnte man den ganzen Tag dem Konzert der Grillen und Vogelgezwitscher lauschen. Alle Mitwanderer waren voll des Lobes und freuen sich auf die nächste Tour.
Viele Grüße


Ingeborg Handschuh