Mountainbike Trail entlang der Churfirsten

 

 01 Einstieg Trail

Einstieg Trail

 
Als wir eine geplante Tour umplanen mussten, stellen wir uns die Frage wohin?
Das Wetter war für die zu planende Zeitspanne zu instabil und so beschränken wir uns auf eine Fahrzeit von ca. 2 Stunden allerdings mit Übernachtungsmöglichkeit. Es lagen zwei verschiedene Regionen zur Auswahl, der Hohe Ifen in den Allgäuer Alpen oder die Nordost Schweiz.
Letztlich gewann die Schweiz mit ihren fabelhaften Wegen. Die Touren sollten uns zum einen an den Walensee und zum andern an das Rothorn in Lenzerheide führen.
Nun ging es nur noch um eine bezahlbare Unterkunft. Als ich mein altes Zelt in unserem Keller sah, hatte ich auch die Lösung zu diesem Problem. Also alles für den Campingausflug gepackt und los.
 

 04 Aussicht auf den Campingplatz

Aussicht auf den Campingplatz

 
Angekommen haben wir das Zelt aufgestellt und fertig bezogen, damit wir uns nach der Bike-Tour direkt der Flüssignahrungsaufnahme am Badestrand hingeben können.
Die Tour sah vor, dass wir um den halben See fahren, um zu den „Einstieg“ des Tracks zu gelangen. Dort angekommen „erfreuten“ wir uns an der sich stetig ziehenden steilen Asphaltauffahrt. Zum Glück macht man so auch schnell Höhenmeter. Nachdem wir für einige Kilometer höhenmeterneutral pendelnd einem Feldweg folgten, erreichten wir den Beginn des Trails.
 
 
 
 
Nach einer erfreulichen, aber recht kurzen Abfahrt, mussten wir auch schon wieder die Bikes weiter hinauf schieben und endlich auch für ein paar Höhenmeter tragen. Während den Verschnaufpausen genossen wir den tollen Ausblick über den Walensee und dessen Tal. 
02 Schiebe und Tragepassage
Schiebe / Trage Passage
 

 05 Abfahrt

Abfahrt

 
Als es dann nur noch gen Tal ging, kam richtiges Flow Gefühl auf und wir flogen über den Trail dahin. Natürlich gespickt mit so mancher technischen S2 Stelle. Am Ende des Trails mussten wir wiederum um die andere Seehälfte zurück zu unserem Zelt kurbeln. Dort angekommen standen schlussendlich 1450hm/46km auf der Uhr.
 
03 Pause whrend der Abfahrt
Pause während der Abfahrt
 
Als wir dann wie geplant am Seeufer, die Wand fest im Blickfeld in der irgendwo versteckt der Trail entlangläuft, den Tag Revue passieren ließen, haben wir wieder festgestellt, dass sich jede Anstrengung doch wieder tausendfach ausgezahlt hat.
 
Als wir noch für den nächsten Tag planten, mussten wir leider feststellen, dass am nächsten Tag Gewitter bis hin zur Lenzerheide vorausgesagt wurde. Dies kam dann auch demensprechend. Als dann noch ein gewaltiger Blitz auf der anderen Seeseite einschlug, entschieden wir uns unsere sieben Sachen zusammen zupacken und nach Hause zu fahren. Natürlich wurde die Rothornumrundung später im Jahr noch nachgeholt.
 
06 Genussbild hier veruft irgendwo der Trail rechts nach links
Genussbild - hier verläuft irgendwo der Trail von rechts nach links
 

Autor und Bilder: Patrick Fuchs