Kraxxler im Tannheimer Tal - Von kichernden Pinguinen in der Abseilpiste

IMG 3933

Samstagmorgen 06:30 Uhr Friedrichshafen Kletterhalle: Wir trafen uns zu viert, um ins Tannheimer Tal zu starten. Die Vorfreude konnte man förmlich spüren, denn das war unsere erste Bergtour in diesem Jahr, jipii. Auf dem Weg sammelten wir noch unseren fünften Mann ein und ab gings in die Berge.

IMG 3912
Nach einer kurvenreichen Fahrt sind wir um 9 Uhr in Nesselwängle angekommen und es ging direkt an den Aufstieg zum Gimpelhaus. Hier wollten wir die Nacht verbringen und haben deshalb dort auch unsere Rucksäcke umgeräumt und deponiert. Inzwischen mit voller Begeisterung für dieses wunderschöne Tal ging es an den letzten Aufstieg bis an die Zwerchwand. Die Wettervorhersage war eigentlich ganz in Ordnung, bewölkt und 10° C. Auf dem Weg an die Zwerchwand, gab es noch ein paar Schneefelder und es war doch recht frisch, aber wir waren gut ausgerüstet!

IMG 2402 2
Eine dreier Seilschaft entschied sich für den Zwerchweg, 7 Seillängen auf 180 m. Die beiden Anderen stiegen in Till Ann ein, 8 Seillängen. Doch davor wurden noch die Walkie-Talkies ausgetauscht um im Kontakt bleiben zu können. Bereits nach der ersten Seillänge hatten wir Mädels kalte Finger und Zehen, aber dieses Tal war so schön und beeindrucken, also kämpften wir uns weiter. Uns erwartet eine traumhafte Tour, Genusskletterei und ein, zwei kleine Herausforderungen, die wir aber alle meisterten. Zwischendrin wurden die Hände warm geklopft und gerieben so gut es ging. Fast wie abgesprochen kamen wir alle gleichzeitig oben an, durchfroren aber glücklich.

IMG 2435
Nach dem Wechsel von steinharten, kalten Kletterschuhen auf die Wanderschuhe, kam auch das Gefühl in den Zehen wieder zurück und wir konnten uns ans Abseilen wagen. Um nicht noch mehr Zeit in dieser Eiseskälte verbringen zu müssen, es hatte inzwischen gegraupelt (nicht geschneit!), entschieden wir uns dafür alle gemeinsam abzuseilen, um schneller nach unten zu kommen. Über die Abseilpiste ging es nach unten, während das erste Stück war sehr ausgesetzt und im leichten Überhang war. Als Janick (der Lumpensammler) am ersten Stand ankam, fand er die anderen (Aline, Rebecca, Rabea und Armin) wie die Pinguine im Stand stehen und von Suppen, heißer Schokolade und warmen Duschen schwärmend vor. So hatten wir wenigstens etwas wärmer ;)

IMG 2436
Um 17 Uhr waren wir zurück am Gimpelhaus. Micha und Sally warteten schon ungeduldig auf uns, die Beiden sind direkt auf die Hütten nachgekommen. Nachdem wir die Zimmer bezogen haben, sind wir direkt zum essen gegangen. Es gab leckere Knödel und Schnitzel. Nach dem Versuch in geselliger Runde Karten zuspielen, wofür wir leider viel zu ausgepowert waren, sind wir sehr schnell ins Bett um für den nächsten Tag fit zu sein.

IMG 3873 b
Am Sonntagmorgen ging es direkt nach dem Frühstück weiter, zwei von uns sind die „Linie 2005“ rauf, mit schönen Kletterpassagen auf 5 Seillängen. Alle anderen sind wandern gegangen, bzw. haben die Sonne genossen. Bei dem tollen Wetter das wir jetzt hatten, zeigten sich sogar die Gämsen und die Vögel umkreisten uns. Nachdem wir auch diesen Tag voll ausgekostet hatten und jeden Sonnenstrahl aufgesaugt hatten, sind wir zum Auto abgestiegen und haben uns auf den Nachhauseweg gemacht.
Wir hatten ein wunderschönes Kletterwochenende, das jederzeit wiederholte werden darf