Vorwort

Liebe Bergbegeisterte,

Liebe Bergbegeisterte,
Wir alle gehen in die Berge weil wir Freude an der Bewegung haben und das Erlebnis Natur
genießen möchten. Obwohl wir uns der alpinen Gefahren wohl bewusst sind ist es grausam,
wenn sie uns dann tatsächlich treffen. So auch der Lawinenunfall im April 2011.
Bei allem Unglück hat sich aber gezeigt, wie hilfreich die Kurse im Notfallmanagement der vergangenen
Jahre waren. Diesen verdanken wir die schnelle Reaktionsfähigkeit als auch das
umsichtige Handeln in dieser Krisensituation. Dies gilt sowohl für zuhause als auch vor Ort und
nur durch die jährlichen Übungen in der LVS-Suche konnten Leben gerettet werden.
Gerade deswegen wollen wir weiter daran arbeiten und mit den Erfahrungen aus dem Erlebten
unsere Fähigkeiten weiter optimieren und so werden sich die Tourenleiter des Winterbergsports
weiter intensiv in den Übungen der Verschüttetensuche engagieren.
Einleitend dazu wird es eine Theorieeinheit geben, die praktischen Übungen dazu werden an
mehreren Terminen durchgeführt.
Wir bitten alle Tourenteilnehmer diese Angebote wahrzunehmen. Ebenso halten wir es für unabdingbar
das Notfall-Equipment unseren Empfehlungen anzupassen.

Karin Stechmann

Wintertourenwart