Frühlingsgefühle in Bivio

Nachmittags hieß es dann entspannen….In der Sonne sitzend ließen wir die Ereignisse des Tages Revue passieren. Die am nächsten Tag stattfindende Zeitumstellung sorgte für ordentlich Gesprächsstoff und manch einer stellte sich zwei Wecker, um bloß nicht zu verschlafen.


Malerische Aufstiege... (Foto: Ralf Lebedeff)

Trotz der verkürzten Nacht kamen am Sonntag alle pünktlich aus den Federn. Die ersten Höhenmeter fielen heute besonders schwer – die kalte Luft, der wenige Schlaf und die schweren Beine vom Vortag…. Irgendwie hatte jeder zu kämpfen. Umso mehr genossen wir die ersten Sonnenstrahlen und die darauf folgende erste Abfahrt. Der heutige Tag sollte von schönen Abfahrten und knackigen Aufstiegen geprägt sein. Am Skidepot des Corn Chamuotsch (3017 m) konnten wir uns einfach nicht überwinden, den Felsgipfel links liegen zu lassen, bevor es an die Abfahrt ins Tal ging. Kurz vor dem Parkplatz hüllte uns dichter Nebel ein – ein Kompliment an Ralf und Bernd für das klasse Timing beim Wetter!


...und geniale Abfahrten (Foto: Peter Ziegler)

Zufrieden mit uns und dem Wochenende wurde das letzte Sportgetränk vernichtet und wir traten die Heimreise an. Wir lassen ein wunderschönes Frühjahrswochenende voller Powder, Firnabfahrten, Schweiß, Sonnenbrand und Spaß hinter uns. Gibt es schönere Frühlingsgefühle?!

Text: Hannah Deierling