Vortragsabende werden gut angenommen

Am vergangenen Samstag fand bereits zum zweiten Mal der Bergvortragsabend unserer Sektion statt. Hier haben die Mitglieder die Möglichkeit in kleinen Präsentationen oder einem Videobeitrag über ihre Bergerlebnisse zu berichten.
Waren im letzten Jahr noch ein paar Stühle unbesetzt, so mussten diesmal kurz vor Beginn noch einige aus dem Materialraum der Kletterhalle geholt werden. Über 40 Besucher wollten sich anschauen, was unsere Mitglieder in den Bergen machen.
Hannah Deierling nutzte diese Gelegenheit um sich von Ihrem Posten als Vortragsreferentin offiziell zu verabschieden, da sie seit Anfang des Jahres ebenso Jugendreferentin der Sektion ist. Sie ließ es sich jedoch nicht nehmen, mit ihrem Nachfolger Sebastian Schmidt gemeinsam einen Vortrag über ihre Besteigung des Elbrus zu halten.

Die ehemalige Vortragsreferentin hält mit ihrem Nachfolger noch einen Vortrag

In weiteren Vorträgen wurde mit dem Aconcagua auch über andere hohe Berge berichtet. Dass nicht nur das Höhenbergsteigen interessant ist, bewiesen dann verschiedene Beiträge über eine E5 Wanderung mit Jugendlichen, eine Besteigung des Grand Paradiso im Winter und eine Überquerung der Alpenpässe mit dem Rennrad.
So ein Abend ist natürlich nur Dank der Hilfe vieler Leute möglich. Ein großer Dank geht an die Helfer der Alpin+ und der Kraxxler-Gruppe der Sektion, die den Abend vorbereitet und währenddessen Getränke ausgeschenkt haben. Ebenso danke an alle, die einen Vortrag oder Video zu diesem schönen Abend beigetragen haben.

Viele Gäste beim Vortragsabend

Da wir gar nicht alle Beiträge, die eingereicht wurden, zeigen konnten, ist der nächste Vortragsabend für 2017 bereits in der Planung. Details dazu werden wir hier wieder rechtzeitig anzeigen. Auch bei mehr Besuchern braucht keiner Angst haben stehen zu müssen, bietet doch die Kletterhalle noch viele Stühle.
Wer jetzt schon Interesse eventuell an dem Abend etwas zu zeigen, oder einfach weitere Informationen dazu haben möchte, kann gerne Kontakt mit unserem Vortragsreferenten aufnehmen. Die Kontaktdaten stehen im kommenden Mitteilungsheft.